Figur-Typ

Figur-Typ

Das Wissen um den eigenen Figur-Typ ermöglicht es, die spezifischen Eigenschaften der jeweiligen Körperform zu unterstützen und positiv hervorzuheben. Denn Stil kennt keine Konfektionsgröße: entscheidend ist der Gesamteindruck und das Zusammenspiel der Proportionen.

Die individuellen Materialien und Muster und die persönliche Stil-Rezeptur bilden zusammen mit den besten Farben das Fundament des persönlichen Stils. Ein weiterer Schwerpunkt stellt der Körper und seine Proportionen dar.

Jeder Mensch ist mit einer spezifischen Figur geboren und dieser Körperbau bleibt in seinen Grundzügen ein Leben lang erhalten – dabei spielt das Gewicht keine Rolle. Diese grundlegenden Körperproportionen können – entsprechend ihrer jeweiligen Ausprägungen- bestimmten Figurtypen zugeordnet werden, die anhand von Buchstaben dargestellt werden. Entscheidendes Kriterium der Zuordnung sind die Taille und das Verhältnis von Schultern und Hüfte zueinander (beispielsweise entsprechen breite Schultern und eine schmale Hüfte dem V-Figurtyp, der A-Figurtyp zeichnet sich hingegen durch eine, im Verhältnis zur Hüfte, schmalere Schulterpartie aus).

Dem heutigen, weiblichen Figur-Ideal entspricht der X-Figurtyp, mit einem ausgewogenem Verhältnis von Schulter und Hüftbreite und einem deutlichen Tailleneinschnitt. Das männliche Figur-Ideal stellt der V-Figur-Typ dar. Die Mode bietet heute vielfältige Möglichkeiten, Körperproportionen auszugleichen, „Problemzonen“ zu kompensieren und das Figur-Ideal optisch darzustellen.

zurück zur Übersicht

-->
Farbbewusst, Stilsicher, Energiereich