Farb-Wirkung

Farb-Wirkung

Farbe ist ein Sinneseindruck der entsteht, wenn Licht (= elektromagnetische Strahlung/Energiestrahlung) aus einem bestimmten Schwingungsbereich über die Netzhaut, die Rezeptoren und den Sehnerv an das Gehirn weitergeleitet wird, wo der energetische Impuls des Lichts in eine Sinneswahrnehmung umgewandelt wird und so die Vorstellung einer bestimmten Farbe im Betrachter erzeugt.

Jede Farbe des Lichtspektrums hat eine andere Wellenlänge (gemessen in Nanometern) und eine eigene Schwingungsfrequenz (gemessen in Hertz). Diese spezifischen Schwingungsfrequenzen beeinflussen uns, ob wir uns dieser Wirkung nun bewusst sind oder nicht.
Bedenkt man, dass alles im Leben aus Schwingungen besteht – auch der Mensch ist eine Energiewesen – ist leicht nachzuvollziehen, dass Licht und Farben einen starken Einfluss auf unsere Stimmungslage und unser Wohlbefinden ausüben.

Aufgrund der Erkenntnisse von Professor Nils Finsen, der für seine Forschungsarbeit über Licht und Farben 1903 den Nobelpreis für Medizin erhielt, wird angenommen, dass Farbenergien nicht nur mit den Augen aufgenommen werden, sondern auch mit den feinstofflichen Zellen unserer Haut. Finsen war es gelungen, durch einen Versuch mit blinden Menschen, die er in einen blau gestrichenen Raum führte, zu beweisen, dass deren Körpertemperatur deutlich sank. In einem rot gestrichenen Raum stieg die Körpertemperatur, obwohl die Temperaturen in beiden Versuchsräumen messbar gleich waren. Diesen Forschungsergebnissen zufolge veranlassen Farbschwingungen, die auf den menschlichen Körper treffen, den Körper zu einer deutlichen Reaktion.

So wird Farbe auch als eine Energie verstanden, die Stimmungen erzeugt: sie kann unser Wohlbefinden steigern, und uns interessant und selbstbewusst wirken lassen, authentisch und attraktiv. Farbe beeinflusst also nicht nur unsere eigene Stimmung sondern wirkt ebenso unmittelbar auf unser Gegenüber.

zurück zur Übersicht

-->
Farbbewusst, Stilsicher, Energiereich