Proportions-Analyse

Proportions-Analyse

In der Proportionsanalyse werden die Vorzüge Ihres Körpers in einen liebevollen Fokus gestellt. Dabei gilt es nicht, das Bild eines Ideal-Typs darzustellen, denn jeder Körper ist schön, sobald er in seinen Proportionen ausgeglichen ist.

Mit der Frage, wie sich das Idealbild der Körperproportionen darstellt, wie Ausgewogenheit und Schönheit zu definieren sind, haben sich zu allen Zeiten Künstler (wie z. B. Leonardo da Vinci und Albrecht Dürer) in ihren jeweiligen Gestaltungsbereichen beschäftigt.
Auch heute noch erforschen Wissenschaftler körperliche Gesetzmäßigkeiten und deren Auswirkungen auf unsere Attraktivität. Wir wissen daher, dass unser Schönheitsempfinden einerseits durch ein Zusammenspiel von Zeitgeist und individuellem Geschmack beeinflusst wird. Andererseits gibt es bestimmte Regeln der Ästhetik, die uns etwas als besonders ausgewogen und  schön empfinden lassen.

Die bekannteste dieser Regeln wird „Goldener Schnitt“ genannt und fand bereits in Kunstwerken und der Architektur der Antike Anwendung. Er bezeichnet ein ganz bestimmtes Verhältnis der Proportionen, nämlich das Verhältnis von 3 zu 5. Diese Aufteilung berücksichtigt, dass wir zwar alles Symmetrische schön, aber es noch anziehender finden, wenn die Symmetrie auch eine Asymmetrie enthält.

Wie findet nun der Goldene Schnitt im Bereich der Mode Anwendung? In der Modebranche wird für die Schnittführung-, Design- und Konfektionsgrößen-Festlegung von dem sogenannten 8-Kopf-Schema ausgegangen, das den Körper vom Scheitel bis zu den Füßen in acht gleiche Zonen einteilt, die jeweils nach der Kopflänge bemessen werden. Beim Ideal-Typ eines Frauenkörpers nimmt der Teil des Körpers vom Scheitel bis zur Taille drei Kopflängen ein, der von der Taille bis zu den Fußsohlen fünf Kopflängen. Somit werden die Körperproportionen, ausgehend von der Taille, in einem Verhältnis 3 zu 5 geteilt – wie es der Goldenen Schnitt vorgibt.

Wird bei der Zusammenstellung eines Outfits dieses Verteilungsverhältnis umgesetzt, wird es als ästhetisch und interessant wahrgenommen. Da diese Regel auf alle Figurtypen anwendbar ist, kann jeder von der harmonisierenden Wirkung des Goldenen Schnitts profitieren.

zurück zur Übersicht

-->
Farbbewusst, Stilsicher, Energiereich